Bamberger Bergbier-Runde

Diese sehr schöne Wanderung durch die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg startet an der Tiefgarage Geyerswörth. Von dort aus geht es weiter Richtung Geyerswörthbrücke, von der man einen schönen Blick auf das alte Rathaus hat, das mitten im Fluss Regnitz steht. Am anderen Ufer sind es nur noch ein paar Schritte, bis Sie die ersten zwei Brauereien erreichen. Danach geht es zum Bamberger Dom hinauf, von wo die Residenzstraße wieder bergab führt. Die Straße führt durch ein Tor und direkt dahinter zweigt der Weg links in die Aufseßstraße ab. Nach ca. 100 Metern befindet sich in der Steinmauer rechts ein Durchgang zum Kloster St. Michael. Im Innenhof des Klosters befindet sich auch das Fränkische Brauereimuseum. Sie verlassen den Innenhof und gehen gerade aus auf der St.-Getreu-Straße den Berg hinauf und zweigen dann links unterhalb der Villa Remeis ab. Die Dr.-Remeis-Straße und die Lorbersgasse führen Sie nun aus der Stadt hinaus in den Teufelsgraben. Begleitet von einem kleinen Bach geht es nun stetig bergauf. Da dieser Teil der Route nach Regenfällen sehr feucht und matschig ist, sollten sie unbedingt geeignetes Schuhwerk tragen. Schließlich trifft der Wanderweg auf den Rübezahlweg, dem Sie nach links folgen, bis der Parkplatz unterhalb der Altenburg erreicht ist. Vom Parkplatz aus führt rechts ein Fußweg zur Burg hinauf. Nachdem Sie die schöne Aussicht auf Bamberg genossen haben, geht es auf dem gleichen Weg zurück zum Parkplatz und dann rechts (an der Hausnummer 115) in einen kleinen Weg, von dem nach kurzem links ein schmaler Weg abzweigt, der bergab führt. Über die Panzerleite geht es zum Laurenziplatz, wo die nächste Brauerei auf Sie wartet. Danach geht es über die Kroaten- und Seelgasse zum Oberen Stephansberg. Dort bietet sich ein Abstecher zu einem der drei Bierkeller an. Unser Tipp ist der Spezial-Keller an der Sternwarte. Jetzt geht es wieder den Stephansberg hinunter Richtung Innenstadt. Über die Concordiastraße gelangen Sie zur letzten Brauerei der Tour und dann über die Obere Mühlbrücke und die Geyerswörthstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt.

GPS-Track

Weglänge: 7,5 km
Tourendauer: 2,5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Fußwege und Gehsteige, auf dem Weg zur Altenburg auch Schotterwege (auf gutes Schuhwerk achten!)
Tipp: Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten unterwegs

Brauerei Fässla
Bamberger Biergärtner-Quartett
Biertour an der Saale
Menü