Die Bierstraße - Oberfranken: In das Herz des BierlandesOberfranken: In das Herz des Bierlandes

Der oberfränkische Teil der Fränkischen Bierstraße führt sie quer durch die einmalige Landschaft der Fränkischen Schweiz. Tiefe Täler mit Schluchten, Höhlen und mäandernden Bächen, steile Klippen und einer der Heiligen Berge der Franken, der Staffelberg, sind zu erkunden. Dazwischen finden Sie überall versteckt kleine und kleinste Familienbrauereien, die seit Hunderten von Jahren ihre jeweiligen Bierspezialitäten Brauen. Unveränderte Rezepturen, historische Brauanlagen und echte Handwerkskunst freuen sich auf Ihren Besuch. Weiter geht es über die Bierhauptstadt Bamberg mit ihren zehn Brauereien hinauf ins Lichtenfelser Land, den Gottesgarten am Obermain. Hier thront ein weiterer Heiliger Berg, der Staffelberg, um den herum auch zehn Brauereien auf Ihre Erkundung warten. Nicht ganz so heilig, aber sicher auch einen Besuch wert, ist der Kreuzberg bei Hallerndorf, der mit einem Brauhaus und drei Bierkellern ein echtes Biermekka darstellt, übrigens am Jakobsweg gelegen.


Die Bierstraße - Mittelfranken: Rund um die FrankenmetropoleMittelfranken: Rund um die Frankenmetropole

Wenn es ums Bier geht, spielten Nürnberg und Erlangen schon immer eine große Rolle im Frankenland. Während die große Metropole vor allem für ihre Handelsbeziehungen bekannt war, und Bier in alle Welt exportierte, gilt Erlangen als eine der Geburtsstätten der modernen, untergärigen Brauweise des 19. Jahrhunderts. Bevor Städte wie München und Berlin die Erlanger überholten, schlug hier das Herz der Fränkischen Bierindustrie. In den USA entwickelte sich “Erlanger” sogar zu einem beliebten Markennamen für Bier. Erleben können Sie diese Historie vor allem während der Erlanger Bergkirchweih, wenn der Burgberg mit über 300.000 Besuchern zum Leben erwacht. In Nürnberg finden Sie vor allem im Altstadthof ein bemerkenswertes Beispiel wiederbelebter Braukultur. Ein Abstieg in die darunter liegenden Bierkatakomben ist quasi Pflicht! Doch auch das restliche Mittelfranken wird dem Bierfreund viel Freude bereiten. So wartet beispielsweise die Barockstadt Ellingen mit einer wunderbar erhaltenen historischen Brauerei auf, und auch das nahe gelegene Weißenburg hat allerlei Bier und Biergärten zu bieten. Ein wunderschönes Erlebnis ist dann sicher auch der Ausflug nach Dinkelsbühl und Rothenburg, wo das Mittelalter wieder richtig lebendig wird – natürlich ebenfalls mit herrlichen fränkischen Bieren!


Die Bierstraße - Unterfranken: Wein und Bier, das rat ich DirUnterfranken: Wein und Bier, das rat ich Dir

Auch wenn die Würzburger Fürstbischöfe sich redlich bemühten, den Weinanbau in ihrem Gau zu fördern, hat doch eine vielfältige Bierkultur die Jahrhunderte überlebt und bildet einen vollmundigen Gegenpol zu all den Weinbergen und Winzern entlang des Maines. Gerade in letzter Zeit entstehen hier zudem immer mehr neue Braustätten, weswegen sich ein Besuch eigentlich immer lohnt. Mitten in Unterfranken finden Sie die historische Bierstadt Kitzingen, eins Quell des Exportes fränkischer Biere nach Norden. Miltenberg hingegen bietet neben einer sensationellen Kulisse mit den steilsten Weinbergen Frankens auch das älteste Gasthaus Deutschlands, den Riesen. Der wiederum ist die Braugaststätte der Brauerei Faust, die mit ihren exklusiven Bierkreationen schon zahlreiche internationale Preise gewinnen konnte. Im östlichen Unterfranken existiert um Unfinden noch eine sehr lebendige Hobbybrauerszene, bei der Sie Brauen wie im Mittelalter erleben können.

Menü